Schüss ⚓️❤️👋🏻👊🏻

Seit drei Jahren bin ich nun hier … da, wo die wilden Kerle wohnen, unten am Hafen und welche Klischees an dieser Stelle noch angebracht sind. Vor ziemlich genau drei Jahren zog ich nach Hamburg um hier mein Glück zu finden. Dem geneigten Begleiter meines Lebens ist es nicht unbekannt, dass ich es nicht gefunden habe. Dass ich vermutlich nicht gescheitert bin, aber die Reißleine ziehen muss („… und jetzt geht der Fallschirm auf“).

Das Heimweh wuchs mit der Distanz zur Region hier oben. Wohnen in Hamburg und Schleswig-Holstein, arbeiten in Niedersachsen und leben in der eigenen Fragestellung, ob das alles so richtig ist. Heute ist nun dann der Tag, wo es zurückgeht und ich ein letztes Mal meine Koffer in Richtung NRW ziehe … nur diesmal ohne Rückreise am Sonntag. Vermutlich Zeit, Abschied zu nehmen … und zu danken. Danke für drei Jahre, in denen ich viel gelernt habe … wer Freund und wer Vertrauter ist.

Danke für Menschen, die mich nicht haben untergehen lassen und nie aufgegeben haben, mich zu unterstützen und aus jeder noch so ausweglosen Situation zu retten. Danke für das Verständnis dafür, dass man manchmal nicht mehr anders kann als aus der dünnen Haut zu fahren und Dinge tut, die das Prädikat „Fragwürdig“ schon mehr als beanspruchen. Danke für die schönen Zeiten hier, die Möglichkeiten, die ich nie genutzt habe und die Art zu Leben, die ich doch gar nicht so haben will, wie ich das schon mal dachte.

Und nicht zuletzt Danke für die Zukunft, die sich vor Allem aus der Vorfreude, dem Vertrauen und der Perspektive bildet, dass alles besser, anders, solider und stärker wird, als jemals zuvor. Das war bestimmt nicht der letzte Besuch am Hafen, aber im Moment bin ich froh, dass der Abschied am Bahnhof heute morgen nicht viel Zeit für Emotionen ließ.

Zum Abschied noch ein obligatorisches Kettcar-Zitat, das gerade gut genug dafür ist, den schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Kitsch komplett ad absurdum zu führen. „… jetzt geht der Fallschirm auf, na dann herzlich willkommen Zuhaus. Und ein letztes mal winken und ich bin raus.“ In diesem Sinne: Schüss Hamburg … hau rein, Digger ⚓️❤️👋🏻👊🏻

 

Christian